08.12.17 09:25 Alter: 170 Tag(e)
Von: cw

Richtkranz steht auf neuem Feuerwehrgerätehaus

Gut zwei Wochen vor dem Zeitplan liegen die Bauarbeiten für das neue Feuerwehr-Gerätehaus in Hahlen. Kürzlich feierte die Löschgruppe mit zahlreichen Gästen das Richtfest.


Über dem Rohbau des Feuerwehrgerätehaus in Hahlen wehen jetzt die bunten Bänder des Richtkranzes, der von Christoph Niemann aufgestellt worden ist. Fotos: Christian Weber

Zum Hillebille der Zimmerleute Lars Niemann und Hendrik Steffen stellte Meister Christoph Niemann den Richtkranz auf. Löschgruppenführer Thomas Rohlfing geht davon aus, dass in den nächsten Tagen das Dach eingedeckt wird und dadurch mit dem Innenausbau noch vor Weihnachten begonnen werden kann. Die Fertigstellung des neuen Domizils für die Freiwillige Feuerwehr Hahlen ist für Mai nächsten Jahres vorgesehen. Danach soll es einen fließenden Übergang vom alten Spritzenhaus an der Hahler Dorfstraße ins neue Gebäude im Mühlenfeld geben. Zumal für Mai und Juni zwei neue Fahrzeuge erwartet werden – ein Transportfahrzegg „LF 10“ sowie ein Tanklöschfahrzueg „TLF 3000“.

Die feierliche Eröffnung des neuen Gerätehauses soll im August erfolgen. Wie Ortsvorsteher Werner Wesemann sagte, wird das neue Gebäude nicht nur mehr Platz für Fahrzeuge  und Gerät bieten, sondern auch getrennte  Sozialräume für Männer und Frauen.  Und er betonte: „Werbung für eine Feuerwehrmitgliedschaft darf von Jedermann gemacht werden.“

Laut Rohlfing zählt die Löschgruppe Hahlen derzeit 104 Mitglieder, davon 34 aktive. Da die Löschgruppe sehr stark in der örtlichen Bevölkerung vernetzt ist, stehen die Chancen für weiteren Nachwuchs über die Jugendfeuerwehr gut. Und dass den Aktiven Anerkennung entgegengebracht wird, konnten jene Feuerwehrleute erleben, die im Frühjahr bei der Bootsexplosion im Hahler Hafen zum Teil schwer verletzt worden sind.


 

Es empfehlen sich:

Tel. 0571-41337

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!

Hinweis:

Die Seiten von minden-hahlen.de sind für den kostenlos erhältlichen Browser "Firefox" optimiert. Bei Verwendung des "Internet Explorer" sind Darstellungsfehler möglich!