01.05.17 13:46 Alter: 141 Tag(e)
Von: cw

Viel Applaus beim Tanz um den Maibaum

Es war wieder ein Highlight für die Kinder, ihre Eltern und Großeltern: Der „Tanz um den Maibaum“ in Hahlen lockte erneut Hunderte zur Michael-Ende-Grundschule. Und die geizten nicht mit Applaus.


Für die Grundschüler seit Jahrzehnten ein Höhepunkt im Schuljahr: Ihre Tanzvorführungen unterm Maibaum in Hahlen. Foto: C. Weber

Mit einer Feier den 1. Mai zu begrüßen, hat in Hahlen eine lange Tradition, wie Bürgermeister-Stellvertreter Harald Steinmetz in seiner Festansprache deutlich machte: Bereits 1946 – also vor 71. Jahren – kamen die Bürgerinnen und Bürger in Hahlen erstmals zu einer Maifeier zusammen. Daraus ist eine Veranstaltung entstanden, die inzwischen weder aus dem Schulleben noch aus dem Hahler Vereinsleben wegzudenken ist.

Und so dankten Ortsvorsteher Werner Wesemann und Schulleiterin Katja Jansen insbesondere der Feuerwehr fürs Aufstellen des Maibaums, dem Schützenverein „Auf‘s Blatt“ Hahlen für die Bewirtung der Besucherinnen und Besucher wie auch dem Spielmannszug Lübbecker Straße/Hahlen für sein klingendes Spiel. Gewürdigt wurden zudem der Förderverein der Schule sowie die Initiative Offener Ganztag für ihr kindgerechtes Rahmenprogramm.

Zwar hat der „Tanz um den Maibaum“ in Hahlen eine lange Tradition – ist aber auch jedes Jahr ein wenig anders. Denn so wie sich die Musikstile in den vergangenen Jahrzehnten verändert haben, unterschieden sich auch die Darbietungen der heutigen Grundschülerinnen und Schüler von den Reigen ihrer Eltern und Großeltern. Jahrgangsübergreifend haben die Mädchen und Jungen zu modernen Rhythmen wieder mit Begeisterung aufgeführt, was sie eingeübt hatten. Und dazu gehörte in einer Darbietung auch, dass Skateboards ins Rollen kamen.

Weitere Bilder in der Opens internal link in current windowFotogalerie.


 

Es empfehlen sich:

Tel. 0571-41337

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!

Hinweis:

Die Seiten von minden-hahlen.de sind für den kostenlos erhältlichen Browser "Firefox" optimiert. Bei Verwendung des "Internet Explorer" sind Darstellungsfehler möglich!