10.04.17 10:04 Alter: 162 Tag(e)
Von: cw

Kopfüber am Trapez

Die Schülerinnen und Schüler der Michael-Ende-Schule begeistern als Stars der Manege.


Am Trapez zeigten mehrere Schülerinnen viel Zutrauen in ihr Können. Foto: C. Weber

Die Mädchen und Jungen der Michael-Ende-Schule in Hahlen waren die Stars der Manege. Knapp vier Tage lang hatten sie ihre Zirkus-Nummern geübt, bis es im Mitmachzirkus Oskani bei drei Vorstellungen hieß: „Manege frei“.

Nahezu das gesamte Zirkusprogramm wurde von den Grundschülern bestritten, die dafür von den echten Zirkusartisten trainiert worden waren und während den Vorstellungen begleitet wurden, wie beispielsweise am Trapez.

Die Kinder aller Jahrgangsstufen übernahmen Aufgaben vom Clown bis zum Tiger. Die Mädchen und Jungen zeigten Kunststücke, die ihnen ihre eigenen Eltern schwerlich zugetraut hätten: Es ist ja auch etwas Besonderes, als Kind kopfüber am Trapez zu hängen – weit über dem Boden, ohne dicke Matte oder Netz. Und als Fakir die Flammen über die Hand züngeln zu lassen, dürfte für die Kinder ebenfalls ein unvergessliches Erlebnis gewesen sein.

Das Publikum – mehrheitlich natürlich Eltern und Großeltern –  war jedenfalls hellauf begeistert. Und dies nicht nur von den wagemutigen Akrobaten und Fakiren, sondern auch von den Jongleuren, Dompteuren und nicht zu vergessen den buntgeschminkten Clowns.


 

Es empfehlen sich:

Tel. 0571-41337

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!

Hinweis:

Die Seiten von minden-hahlen.de sind für den kostenlos erhältlichen Browser "Firefox" optimiert. Bei Verwendung des "Internet Explorer" sind Darstellungsfehler möglich!