03.04.17 14:45 Alter: 84 Tag(e)
Von: cw

Training für eine echte Manege

Die Grundschüler der Michael-Ende-Schule üben seit dem heutigen Montag Zirkusnummern ein.


Die Mädchen und Jungen der Michael-Ende-Schule üben derzeit Zirkusnummern ein: Hier werden die „Fakire“ behutsam mit dem Umgang mit einer Fackel vertraut gemacht. Foto: C. Weber

In der Michael-Ende Schule ist die nächste Zirkuswoche angelaufen. Drei Tage lang üben jetzt die Grundschülerinnen und -schüler Zirkusnummer ein. Am kommenden Donnerstag, 6. April, heißt es um 15 Uhr dann erstmals „Vorhang auf“. Die zweite Vorstellung beginnt um 19 Uhr, bevor es am Freitag, 7. April, ab 16 Uhr die Abschlussvorstellung gibt.

Im Mitmach-Zirkus Oskani werden alle Jahrgangstufen als Fakire, Jongleure, Dompteure, Akrobaten und „Raubkatzen“ das Programm in der Manege selbst aktiv gestalten. Ziel dieses Projekts ist es, die Persönlichkeit der Kinder umfassend zu stärken, ihnen Selbstvertrauen zu geben und die Fantasie anzuregen.

Bereits zum dritten Mal kooperiert die Hahler Grundschule mit dem Zirkus Oskani, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter es immer wieder gelingt, aus Kindern kleine „Stars der Manege“ zu machen, Möglich wurde das Zirkusprojekt durch großzügig Sponsoren mit Hilfe des Fördervereins der Grundschule.


 

Es empfehlen sich:

Tel. 0571-41337

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!

Hinweis:

Die Seiten von minden-hahlen.de sind für den kostenlos erhältlichen Browser "Firefox" optimiert. Bei Verwendung des "Internet Explorer" sind Darstellungsfehler möglich!