23.11.16 18:18 Alter: 188 Tag(e)
Von: cw

Wolfgang Schäkel aus Hahlen in Vorstand der Kreishandwerkerschaft gewählt

Der Vorstand der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland ist jetzt wieder komplett: Die Delegiertenversammlung wählte Dachdeckermeister Klaus Mader (Herford) für das Amt des stellvertretenden Kreishandwerksmeisters sowie Ingenieur Wolfgang Schäkel aus Hahlen in den Vorstand.


Handwerkskammer-Vizepräsident Peter Eul (l.) gratulierte seinem Nachfolger Klaus Mader (2. v. l.) sowie dem Hahler Wolfgang Schäkel (2. v. r.) zur Wahl in den Vorstand der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland, dem Karl Kühn (r.) als Kreishandwerksmeister vorsitzt. Foto: C. Weber

Klaus Mader, der früher schon einmal das Amt des stellvertretenden Kreishandwerksmeisters inne hatte, tritt damit die Nachfolge von Friseurmeister Peter Eul (Enger) an, der aufgrund seiner Wahl zum Vizepräsidenten der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe dieses Amt in der Kreishandwerkerschaft niederlegen musste. Wolfgang Schäkel, stellvertretender Obermeister der Innung des Metallhandwerks Minden-Lübbecke, wurde hingegen als Nachfolger von Mechanikermeister Hans-Werner Grewing (Lübbecke) gewählt, der im Juli überraschend verstorben ist.

Neben den Wahlen ein weiteres Thema der Delegiertenversammlung waren die Liegenschaften der Kreishandwerkerschaft. Laut Kreishandwerksmeister Karl Kühn wird das denkmalgeschützte Handwerkshaus aus dem Jahre 1754 in Herford inzwischen von der örtlichen Sparkasse angeboten. Sobald es zu abschließenden Verkaufsverhandlungen kommt, wird der dabei ausgehandelte Verkaufspreis in der Delegiertenversammlung zur Abstimmung gestellt. Einer Eigentumsübertragung des Bildungszentrums Metall in Kirchlengern auf die Innung des Kfz-Gewerbes Herford sowie die Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Herford stimmten die Delegierten zu.


 

Es empfehlen sich:

Tel. 0571-41337

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!

Hinweis:

Die Seiten von minden-hahlen.de sind für den kostenlos erhältlichen Browser "Firefox" optimiert. Bei Verwendung des "Internet Explorer" sind Darstellungsfehler möglich!