14.11.16 15:45 Alter: 134 Tag(e)

Nahezu drei von vier Tieren mindestens „sehr gut“

Auf der Kreisschau für Rassegeflügel in Hahlen waren 769 gefiederte Zweibeiner zu sehen, für die zahlreiche Preise vergeben worden sind.


Zahlreiche Auszeichnungen gab es bei der Kreisschau für Rassegeflügel in Hahlen. Auf dem Bild sind die erfolgreichen Züchterinnen und Züchter nebst den Ehrengästen zu sehen. Foto: C. Weber

Den heimischen Rassegeflügelzüchtern steht womöglich wieder eine starke Einschränkung bei der Haltung ihrer Tiere bevor: Nachdem sich ausgehend von Mecklenburg-Vorpommern die Vogelgrippe zurückmeldet, haben auch die hiesigen Geflügelzüchter wieder zu befürchten, ihre Tiere über eine längeren Zeitraum wegsperren zu müssen. Dies war den Informationen zu entnehmen, die Bernd Rathert vom Landesvorstand der Rassegeflügelzüchter Westfalen-Lippe bei der Eröffnung der 98. Kreisverbands-Rassegeflügelschau in Hahlen vorausschickte.

Entsprechend froh war Wolfgang Blase, Vorsitzender des Kreisverbandes, dass in Hahlen noch die Ausstellung des Junggeflügels möglich war, während überregionale Schauen bereits gefährdet oder abgesagt worden sind. Und als positiv konnte er darüber hinaus bewerten, dass für die insgesamt präsentierten 769 Hühnern, Tauben, Enten und Gänsen von den zehn Preisrichtern 28 Mal die Note „vorzüglich“, 47 Mal „hervorragend“ und 479 Mal „sehr gut“ vergeben worden ist. Erfreulich ist zudem, dass von den 78 Ausstellern 12 aus den Jugendabteilungen der Vereine kamen.

Aufgrund der regionalen Bedeutung der Kreisschau erfolgte die Übergabe von Pokalen und der anderen Preisen durch die Vertreter von Landes- und Kreisverband wie auch durch die stellvertretende Landrätin Kirstin Korte und nicht zuletzt durch Wilhelm Rohlfing, Vorsitzender des gastgebenden Rassegeflügelzuchtvereins Hahlen. Dieser konnte sich selbst über eine Bundesmedaille und zusätzlich über eine Ministermedaille für Amerikanisch Leghorn (weiß, v) freuen. Eine Bundesjugendmedaille ging an Till Waltemathe für Moderne Englische Zwerg-Kämper (silberhalsig, v). Kammermedaillen erhielten  Siegbert Lückemeier (Welsumer rost-rebhuhnfarbig, 476 Punkte) und für die Jugend Till Waltemathe (Moderne Englische Zwerg-Kämper (silberhalsig, 474 Pkt.). Der Pokal des Landrats wurde Horst Breitenkamp (Zwerg-Brahma, rebhuhnfarbig-gebändert, hv) überreicht und der zugehörige Jugendpokal Fynn Rohlfing (Zwerg-Brakel, silber, hv). Und Friedrich Meyer durfte sich über die Auszeichnung des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter für seine Vorwerkhühner (sg) freuen.

"Kreismeister Groß- und Wassergeflügel“ wurde wiederum Wilhelm Rohlfing mit seinen oben genannten Hühnern, „Kreismeister Zwerghühner Heinrich Lachtrup (Ostfriesische Zwerg-Möwen, silber-schwarzgeflockt), „Kreismeister Tauben“ Jürgen Jenk (Arabische Trommeltauben, weiß) und „Kreismeister Jugend“ Cedrik Franke (Orientalische Roller, gelb).   

Der diesjährige Pokal der Kreistierzüchtervereinigung wurde Herbert Rüter (Zwerg-Wyandotten, gelb-schwarzcolumbia, 476 Pkt.) zugesprochen, für die Jugend Anika Rohlfing (Zwerg-Seidenhühner, weiß, sg). Und Heinrich Lachtrup erhielt für seine Ostfriesischen Zwerg-Möwen den Leistungspreis des Kreisvorstandes für 477 Punkte. Der Leistungspreis für die Kreisjugend ging an Nicolas Huels (Poster, rotfahl-gehämmert, 477 Pkt.). Der „Ehrenpreis Egon Stellbrink“ zeichnete die Zuchterfolge von Heike Rohlfing (Elsterpurzler, schwarz, hv) und für die Jugend Fynn Rohlfing (Zwerg-Brakel, silber, hv) aus, während sich Patrick Huels (Poster, rotfahl, hv) als jugendlicher Züchter über den „Ehrenpreis des Ortvorstehers“ freuen konnte.

Darüber hinaus wurden noch „Mindener Bänder“ für „vorzüglich“ bewertete Tiere vergeben an Friedhelm Meyer (Zwerg-Australorps, schwarz), Hendrik Rohlfing (Zwerg-Wyandotten, orangefarbig-gebändert), Eckehard Blaschke (Deutsche Schautauben, schwarz), Uwe Sieker (Kölner Tümmler, weiß) und für die Jugend an Cedrik Franke (Orientalische Roller, gelb).

Auch die Vergabe der „Hahler Bänder“ erfolgte ausschließlich für Tiere mit der Bewertung „v“ an Siegbert Lückemeier (Welsumer, rost-rebhuhnfarbig), Wilhelm Rohlfing (amerikanische Zwerg-Leghorn, weiß), Jessica Hoffmann (Orientalische Roller, schwarz) und für die Jugend an Corinna Röthemeier (Zwerg-Australorps, schwarz).

Weitere Bilder in der Opens internal link in current windowFotogalerie.


 

Es empfehlen sich:

Tel. 0571-41337

TIPP: Klicken auf ein vorhandenes Bild vergrößert die Bildansicht!

Hinweis:

Die Seiten von minden-hahlen.de sind für den kostenlos erhältlichen Browser "Firefox" optimiert. Bei Verwendung des "Internet Explorer" sind Darstellungsfehler möglich!